Bild: Sascha Vilz

Herzlich Willkommen!

Auf den folgenden Seiten finden Sie Aktuelles rund um meine politische Arbeit, meine Ziele und Informationen zu meinem bisherigen Lebensweg.

Ich bin der Überzeugung, dass wir eine Gesellschaft schaffen müssen, in der jeder Mensch gleiche Chancen und ein gleiches grundlegendes Maß an Absicherung genießt. Hierzu müssen soziale Fragen wieder stärker in den Fokus der Politik und des politischen Handelns gehören, um sich mit Nachdruck für eine gerechte Gesellschaft einzusetzen.

Da soziale Gerechtigkeit bereits im Kleinen, auf kommunaler Ebene anfängt, setze ich mich vor Ort dafür ein.

Herzlichst
Ihr Sascha Vilz

Bild: Pixabay

Meine Biographie

Ich wurde 1982 in Euskirchen geboren und wuchs in Bad Münstereifel auf. Seit 2015 wohne ich in Langenfeld. Mein Abitur machte ich 2002 am Städt. St. Michael Gymnasium in Bad Münstereifel, und leistete danach meinen Wehrdienst beim BMVg in Bonn ab. Seit 2008 arbeite ich bei der ROLAND Assistance GmbH in Köln, und betreue dort als Business Analyst regulatorische, rechtliche sowie technische und operative Projekte.

Bild: Sascha Vilz

Meine Ausschüsse

Neben meinem Amt als Vorsitzender der SPD Langenfeld, bin ich seit März 2019 außerdem als sachkundiger Bürgervertreter in verschiedenen Ausschüssen und Gremien der Stadt Langenfeld vertreten. Da ich Politik immer auch Service für die Menschen vor Ort verstehe, ist es mir ein besonderes Anliegen, stets ein offenes Ohr für Ihre Anregungen und Sorgen zu haben. Zögern Sie daher nicht mit mir Kontakt aufzunehmen.

Bild: Pixabay

Meine Standpunkte

Kinder und Jugend. Kita. Durch steigende Geburtenraten und den Zuzug junger Familien herrscht in den Kindergärten ein Engpass bei den Betreuungsplätzen. Hinzu kommt, dass Eltern seit fünf Jahren einen rechtlichen Anspruch auf die Betreuung ihres Kleinkindes haben. Doch was auf…

Meldungen

Pressemitteilung: „Beratung für Arbeitslose in MONHEIM und LANGENFELD muss weiter finanziert werden!“

Die schwarz-gelbe Landesregierung will die bewährten Strukturen der Arbeitslosenzentren und Erwerbslosenberatungsstellen in NRW zerschlagen. Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hat angekündigt, bereits in diesem Jahr mit den Umstellungen zu beginnen. Hierzu erklärt die Landtagsabgeordnete Elisabeth Müller-Witt: Das unkluge Verhalten der Landesregierung sorgt…

Bild: Pixabay

Tag des Ehrenamtes: Einfach mal danke sagen!

Zum internationalen Tag des Ehrenamts möchte ich noch einmal die Gelegenheit nutzen. Danke, an all diejenigen, die sich ehrenamtlich für uns alle einsetzen. Denn: Was wäre unsere Gesellschaft ohne Ehrenamt? Dieses Szenario möchten ich mir gar nicht erst vorstellen! Umso schöner, dass sich so viele Menschen in Langenfeld ehrenamtlich engagieren